mehr als 60 Jahre McIntosh

1949 wurde McIntosh Laboratory von Frank McIntosh und Gordon Gow gegründet. Die ersten Verstärker waren die 50-1 und 50-2 Mono-Röhrenverstärker. McIntosh erwarb sich schnell einen sehr guten Ruf für zuverlässige Verstärker. Der MC 30 von 1954 ähnelt dann äußerlich schon sehr späteren Geräten. Die erste Stereo-Endstufe war 1960 die MC 240, gefolgt von der legendären und auch heute in weiter entwickelter  Form noch gebauten MC 275 im Jahre1962.

50-W1 Endstufe
50-W2 Endstufe
Mc 30 , 1954
Gordon Gow, Frank McIntosh

Ebenfalls 1962 kam  auch die legendäre C 22 Vorstufe auf den Markt, die auch heute wieder gebaut wird. Ab 1964 gab es die ersten Transistor-Vorverstärker, 1967 kamen die ersten Transistor-Endstufen auf den Markt. Die MC 2105 und 2505  haben wir im Klangstudio dann in den nachfolgenden Jahren erfolgreich verkauft, ebenso wie den damals klanglich besten UKW-Tuner, den MR 78 von 1972. 

Mc 275
C 22
MC 2105
MR 78

Die amerikanische Band "The Grateful Dead" installierte 1974 ihre legendäre "Wall of Sound" auf der Bühne, gepowert von 48 MC 2300 Endstufen mit jeweils 600 Watt.  Auch das Woodstock-Festival wurde mit Endstufen von McIntosh beschallt. Die "Power Guard" Schutzschaltung, die alle McIntosh-Verstärker und die angeschlossenen Lautsprecher  vor Kurzschluss und Überlastung schützt, gibt es seit 1975. Firmengrüner Frank McInosh geht 1977 in den Ruhestand, gefolgt von Gordon Gow. 1980 kommt die MC 2500 Endstufe auf den Markt, die es in einer HiFi-Version mit der typischen Glasfront gab und in einer schlichten Profiversion.

Wall of Sound 1974
Woodstock
Mc 2500
Mc 2500 Profiversion

Der erste CD-Player kam 1985, vier Jahre nach Erfindung der CD auf den Markt. Frank McIntosh stirbt 1990, mit 83 Jahren. Zum 50-Jahre-Jubiläum im Jahre 1999 stellt McIntosh erstmals seit vielen Jahre wieder einen Röhrenverstärker vor, den MC 2000. Anfang der 2000er gab es auch Car-HiFi-Systeme bei McIntosh und sogar ein Radio für die Harley Davidson. Heute ist McIntosh unter dem Präsidenten Charlie Randall die Leader-Marke der Firmengruppe "World of McIntosh", zu der außer McIntosh auch Audio Research, Sonus Faber, Pryma, Wadia und Sumiko gehören.

MCD 7000 1985
Mc 2000, 1999
Mc Intosh 1956
Mc Intosh heute